Impfschulung für Zahnärztinnen und Zahnärzte

Zahnärztinnen und Zahnärzte mit Impfzertifikat können Personen, die das 12. Lebensjahr vollendet haben, gegen das Coronavirus SARS-Cov-2 impfen. Grundlage dafür ist das Infektionsschutzgesetz (IfSG), Ziel ist eine Verbesserung der Impfquote.

Voraussetzungen für eine Durchführung von Schutzimpfungen gegen das Coronavirus sind die Teilnahme der impfwilligen Zahnärztinnen und Zahnärzte an einer ärztlichen Schulung und die Bestätigung einer erfolgreichen Teilnahme an dieser Schulung durch Ausstellung eines Impfzertifikates durch die BLZK. Grundlage hierfür ist das gemäß § 20b Abs. 3 IfSG von der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) gemeinsam mit der Bundesärztekammer entwickelte Muster-Curriculum.

1. Ziel der ärztlichen Schulung sowie zeitlicher Umfang und Aufteilung

Ziel der ärztlichen Schulung ist es, auch Zahnärztinnen und Zahnärzte für einen vorübergehenden Zeitraum zur Durchführung von Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 zu befähigen und zu berechtigen. Grund dafür ist die sehr hohe Nachfrage nach Auffrischungsimpfungen, aber auch nach Erst- und Zweitimpfungen während der derzeitigen Pandemie-Welle.

Die zu absolvierende ärztliche Schulung umfasst insgesamt sechs Unterrichtsstunden zu je 45 Minuten. Sie unterteilt sich in eine theoretische ärztliche Schulung mit Lernerfolgskontrolle von vier Unterrichtsstunden einschließlich 90 Minuten Selbststudium und in einen praktischen Teil von zwei Unterrichtsstunden.

2. Theoretische ärztliche Schulung mit Lernerfolgskontrolle

Die theoretische Schulung kann digital als Face-to-face-Fortbildung in Echtzeit und/oder als internetbasierte Online-Fortbildung und/oder in Präsenz erfolgen. Hierzu kann das Online-Fortbildungsangebot "Impfen zum Schutz vor Covid-19" (siehe https://impfencovid19.de/) der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf (AÖGW) genutzt werden.

Das Modul der AÖGW für Zahnärztinnen und Zahnärzte ist freigeschaltet. Die Registrierung und auch die Nutzung dieses Fortbildungsangebotes sind für die Teilnehmenden kostenfrei. Für diese theoretische ärztliche Schulung wird es auch andere Anbieter geben. Sollten Sie deren Angebot wahrnehmen, achten Sie bitte darauf, dass Sie sich bestätigen lassen, dass das betreffende Schulungsangebot den Vorgaben des Muster-Curriculums der Bundeszahnärztekammer für die "Ärztliche Schulung für Zahnärztinnen und Zahnärzte zur praktischen Durchführung von Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-Cov-2" entspricht.

3. Praktische ärztliche Schulung

Der praktische Teil kann in Form einer 90-minütigen Hospitation unter ärztlicher Aufsicht beispielsweise in einem Impfzentrum oder einer Arztpraxis (auch bei einem Mund- Kiefer-Gesichtschirurgen, der Impfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 durchführt) oder durch eine 90-minütige praktische ärztliche Notfallschulung erfolgen.

Die BLZK bietet in Zusammenarbeit mit der eazf praktische ärztliche Schulungen inklusive Notfallmaßnahmen bei akuten Impfreaktionen an. Sie finden im Seminarzentrum der eazf in München in vier Blöcken zu 90 Minuten im Zeitraum von 09.00 bis 16.30 Uhr statt. Für den Termin in München am Mittwoch, 16.02.2022 sind noch Plätze frei. In Nürnberg ist der der Kurs am Donnerstag, 17.02.2022 ausgebucht, wir bemühen uns aktuell um einen Zusatztermin. Die Termine werden in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldung vergeben. Die genaue Uhrzeit für Ihren Block erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung. Eine "Wunschzeit" kann aus organisatorischen Gründen nicht garantiert werden. Bitte beachten Sie, dass eine Teilnahme nur für Zahnärztinnen und Zahnärzte möglich ist!

Die Teilnahme an den Schulungen ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich unter dem nachstehenden Link an. Alle Teilnehmenden erhalten eine Teilnahmebescheinigung für die praktische ärztliche Notfallschulung. Nach Vorlage der Bescheinigungen für den theoretischen und praktischen Teil bei der BLZK stellt die BLZK das Impfzertifikat aus.

Inhaltiche bzw. rechtliche Anfragen zum Thema "Impfen durch Zahnärzte" richten Sie bitte ausschließlich an die BLZK, die eazf kann hierzu keine Auskünfte erteilen!

Telefon BLZK: 089 230211-312
Mail: covid19-impfzertifikat@blzk.de

Für Anfragen zu Ihrer Buchung der Schulung wenden Sie sich bitte per Mail an info@eazf.de.


Nur für Zahnärztinnen und Zahnärzte!

Online-Anmeldung für München und Nürnberg
(Faxanmeldung nicht möglich!)


Information der BLZK: Selbstständiges Impfen durch Zahnärzte
Information der BZÄK: Impfen in der Zahnarztpraxis

 

Allgemeine Auskunft

Tel.: 089 230211-400
Fax: 089 230211-404
info@eazf.de